Lebensbilder – Der Osterblog 25.5.2019

Luft

Audio

Der Text: Kol 1, 15-20
Er ist Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung. Denn in ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden, das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; alles ist durch ihn und auf ihn hin erschaffen. Er ist vor aller Schöpfung und in ihm hat alles Bestand. Er ist das Haupt, der Leib aber ist die Kirche. Er ist der Ursprung, der Erstgeborene der Toten; so hat er in allem den Vorrang. Denn Gott wollte mit seiner ganzen Fülle in ihm wohnen, um durch ihn alles auf ihn hin zu versöhnen. Alles im Himmel und auf Erden wollte er zu Christus führen, der Frieden gestiftet hat am Kreuz durch sein Blut.

Der Impuls
Der Blick am Strand schweift in die Ferne, bis zu dem Punkt, an dem sich Himmel und Erde berühren, die Horizontlinie. Was physikalisch gesehen eine optische Täuschung ist, kann ein Bild für Gottes Plan sein, wie ihn der Kolosser Hymnus besingt: Himmel und Erde zusammenführen. Das ist die Perspektive. Für uns jetzt vielleicht wie am Meeresstrand: Ein weit entfernter Punkt, an dem Himmel und Erde sich berühren. Diese Berührung, das ist die Perspektive.

Der Weg in die Gegenwart
Verweilen bei dem, was sich dir gezeigt hat.

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s