Lebensbilder – Der Osterblog 20.5.2019

Luft

Audio

Der Text: Aus einem Gebet
Gott, deine Gegenwart umhüllt und durchdringt uns wie die Luft, die wir atmen.

Der Impuls
Nicht von ungefähr hilft der Atem beim Beten. Das Strömen der Luft lässt dich einen Rhythmus finden von Aufnehmen und Abgeben, von Empfangen und Loslassen. Das Atmen verbindet dich mit dem Strom des Lebens. Die Luft können wir nicht sehen, wir können sie nicht festhalten, aber wir können sie atmen. Ähnlich ist es, so sagt es das Gebet, mit Gott. Nimm dir im Laufe des Tages immer wieder einmal eine Atmempause und achte auf das Strömen deines Atems.

Der Weg in die Gegenwart
Verweilen bei dem, was sich dir gezeigt hat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s