Lebensbilder – Der Osterblog 4.5.2019

Licht

Audio

Der Text: Mt 5, 14-16
Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Man zündet auch nicht eine Leuchte an und stellt sie unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter; dann leuchtet sie allen im Haus. So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Taten sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Der Impuls
So soll euer Licht leuchten. Das mag als ein hoher Anspruch erscheinen, und das ist es auch. Es ist alles andere als egal, wie wir Christen leben. Es kann den Blick auf Gott verstellen, oder ermöglichen, das gilt für die Menschen um einen herum, aber auch für dich selbst. Du kannst dir das göttliche Licht durch allerlei Geschäftigkeit verstellen, oder du kannst ihm Raum geben. Auf Ikonen steht der Goldgrund für die göttliche Sphäre, für das göttliche Licht. Auf diesem Hintergrund wird die Szene abgebildet. Gottes Licht ist der Goldgrund für dein Leben. Halte es transparent, dann leuchtet es, wie ein Licht auf dem Leuchter.

Der Weg in die Gegenwart
Verweilen bei dem, was sich dir gezeigt hat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s