Lebensbilder – Der Osterblog 23.5.2019

Luft

Audio

Der Text: „Summertime“ aus Porgy and Bess
Summertime,
And the livin‘ is easy
Fish are jumpin‘
And the cotton is high

Es ist Sommer
Und das Leben ist leicht
Die Fische springen
Und die Baumwolle steht hoch

Der Impuls
Summertime, der berühmteste Song aus Gershwins „Porgy and Bess“ und wohl das meistgecoverte Wiegenlied der Musikgeschichte. Es hat die Volksoper, aus der es stammt, verlassen und ist eigene Wege gegangen. Es steht für die Leichtigkeit des Sommers, den warmen Hauch am Abend, alles geht etwas langsamer, weniger hektisch. Frieden legt sich über das Land, wie das Baby friedlich wird, „so hush, little baby, don’t you cry, still, kleines Baby, weine nicht.“ Ein Vorschlag für den Abend: Den Tag vorbeiziehen lassen, so wie ein träge dahinziehender Fluss oder ein sanfter Wind am Abend, den Tag ziehen lassen in Gottes gute Hände. Wenn du magst, kannst du Gershwins Musik dazu hören, unten findest du zwei links, einmal mit Text, einmal instrumental.

Der Weg in die Gegenwart
Verweilen bei dem, was sich dir gezeigt hat.

Die Musik
https://youtu.be/XivELBdxVRM (Ella Fitzgerald, vocals)
https://youtu.be/j1bWqViY5F4 (Charlie Parker, sax)

 

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s