Dancing Days 2.12.2018

Audio: Text, Impuls und Musik

Der Text Ps 92, 2-4
Wie schön ist es, dem Herrn zu danken, / deinem Namen, du Höchster, zu singen, 3am Morgen deine Huld zu verkünden / und in den Nächten deine Treue 4zur zehnsaitigen Laute, zur Harfe, / zum Klang der Zither.

Der Impuls
Wie schön ist es, dem Herrn zu danken. Wenn es gut läuft ist das leichter als wenn gerade nichts stimmt im Leben. Die konkrete Situation ist der Ausganspunkt. Wie ist es jetzt bei dir? Nimm es wahr, wie es jetzt ist, ohne zu bewerten und ohne irgend etwas machen zu wollen. Stell die vor, du stehst auf der Tanzfläche und die Musik fängt gerade an zu spielen. Du nimmst dich selbst wahr und dann erpürst du, welcher Rhythmus, welche Melodien und Klänge dich einladen zum Tanz. Dann machst du den ersten Schritt. Dieser erste Schritt ist der Anfang des Gotteslobes. Wahrnehmen was ist, auf die Melodie lauschen und den ersten Schritt tun, Gott zu loben.

Die Musik (Weg in die Gegenwart)
Thomas Klima improvisiert zu „Tomorrow shall be my dancing day“

Hier findest du die Improvisationen und die Chorfassung gesammelt.

 

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s