Lukas – Tagebuch eines Landarztes (5.7.2021)

Montag, 5. Juli

Audio

Der Text: Lk 6, 36-38
Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden! Verurteilt nicht, dann werdet auch ihr nicht verurteilt werden! Erlasst einander die Schuld, dann wird auch euch die Schuld erlassen werden!Gebt, dann wird auch euch gegeben werden! Ein gutes, volles, gehäuftes, überfließendes Maß wird man euch in den Schoß legen; denn nach dem Maß, mit dem ihr messt, wird auch euch zugemessen werden.

Ein Impuls
Nochmals wird das Handeln Gottes als Urbild für das eigene Handeln gezeigt: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. Barmherzigkeit definiert sich von Gott her, der ganz und gar der Mitfühlende ist. Richten, Urteilen, da gibt es kein göttliches Maß, denn vor Gott kann niemand bestehen. Niemand ist gerecht und ohne Schuld. Das Geben wiederum ist eine göttliche Tugend: Er gibt überfließend, maßlos. Lukas schreibt hier nicht nur einen Forderungskatalog auf. Darin zeigt sich ein Grundzug Gottes: In überfließendem Maß ist er barmherzig.

Der Weg in die Gegenwart
Nicht richten.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.