Römische Wege (5.4.20)

Sonntag, 5. April, Palmsonntag

Audio

Kollonaden

Der Ort:  Auf dem Petersplatz, die Kolonaden
Der Platz wird eingefasst von den Kolonaden, Säulenreihen, die wie ausgebreitete Arme wirken. Oben stehen Heiligenfiguren, durch die Säulenreihen kann man schreiten wie durch einen Wald. Ausgebreitete Arme können einladen – und schützen. Zu einem Schutzort für Obdachlose hat Papst Franziskus die Kolonaden gemacht.

Der Impuls
Heute ist Palmsonntag. Begeistert nimmt die Menge Jesus auf. Weit geöffnete Arme. Der erste, der die Arme geöffnet hat, ist Gott selbst, immer wieder, bis heute. Er öffnet dir die Arme, lädt dich ein und schützt dich.

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

 

 

 

 

1 Comment

  1. Die Größe des Platzes war mir gestern zu riesig – gerade nachdem ich erfahren hatte, dass ein Freund aus vergangenen – römischen – Zeiten am Corona-Virus verstorben ist. „Was ist der Mensch, dass du dich seiner annimmst?“
    Da tat es gut, heute von den geöffneten Armen Gottes zu hören, um sich/mich trotz allem geborgenund beschützt zu wissen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s