Römische Wege (25.3.20)

Mittwoch, 25. März

Audio

Fosseardeatine

Der Ort: Nach San Paolo fuori le Mura, fosse ardeatine
Von hier bis fast nach Sankt Paul vor den Mauern verläuft die Via delle sette Chiese, die Straße der sieben Kirchen. Zunächst am Rand der Katakomben, dann quert sie die moderne Schneise der Via Cristoforo Colombo, ein Straßenungetüm, das Mussolini hat errichten lassen, um seinen neuen Stadtteil anzubinden. Dann geht es weiter durch Wohngebiete, wo sich wohlhabende und ärmere Straßen abwechseln. Nur ein paar Schritte abseits des Weges, noch bei den Katakomben, ist die Gedenkstätte der fosse ardeatine, der ardeatinischen Höhlen, wo die Nationalsozialisten als Vergeltung 335 Zivilisten erschossen.

Der Impuls
Die fosse ardeatine decken die Abgründe des Menschen auf, zu welcher Grausamkeit Menschen fähig sind. Du kannst heute der Opfer der Gewalt gedenken, ein Gebet sprechen. Du kannst dir auch die Zeitung von heute nehmen – und mit ihr beten.

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

vie delle settechiese#2

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s