Römische Wege (7.3.20)

Samstag, 7. März

Audio

CampoVerano

Der Ort: Am Campo Verano vorbei
Der Weg von San Lorenzo nach Santa Croce di Gerusalemme führt am Campo Verano, dem großen Friedhof Roms, vorbei. San Lorenzo liegt in unmittelbarer Nachbarschaft, so dass sehr häufig ein Sarg in der Kirche steht für das Requiem, der Totenmesse. Der Friedhof ist ein weitläufiges, parkähnliches Gelände. Monumentale Grabmäler und einfache Gräber finden sich hier. Sie sind Erinnerungsstätten, zeugen vom vergangenen Leben und seinen Bedeutungen. Am Eingang zum Friedhof stehen allegorische Figuren, geht man durch das Hauptportal, kommt einen im sich anschließenden Hof Christus entgegen. Der Auferstandene tanzt den Besuchern entgegen.

Der Impuls

Der tanzende Christus ist Ausdruck der Lebenshoffnung, ebenso wie es die Liturgien sind und die vielen Zeugnisse auf den Gräbern. Jedes Leben dort kannte eine Hoffnung. „Die Hoffnung aber lässt nicht zugrunde gehen; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist,“ schreibt Paulus im Römerbrief. Was lässt dich hoffen?

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s