Ankommen – 20.12.2019

Freitag, 20. Dezember

Audio

Der Ort: Auf der Eisbahn
Am Mainufer ist eine kleine Eisbahn aufgebaut. Wo sonst die Autos fahren, kann man nun auf dem Eis seine Runden drehen. Mehrfach bin ich in der letzten Zeit dort vorbeigekommen, nie war jemand auf dem Eis. Doch heute haben sich einige Kinder aufs Eis gewagt, probieren aus und fassen schnell Vertrauen in die ungewohnte Art der Fortbewegung. Sie beginnen zu spielen und haben ihre Freude.

Der Blick zum Stern

Die Balance finden und sie halten – darin leuchtet der Stern. Das ist nicht immer leicht, weder auf dem Eis noch im Alltag. Man muss sich hinaus wagen. Hin und wieder gibt es einen Schubser, der taumeln lässt, manchmal scheint es, als ob wir vergessen hätten, wie das geht mit der Fortbewegung, oder die Kufen sind stumpf und bräuchten dringend einen Schliff. Dann wieder läuft es, leicht und schön, und das Leben zieht eine Pirouette um die andere. Wir werden gestützt und stützen andere, um die Balance zu finden und zu halten. „Der Herr ist unter denen, die mein Leben stützen.“ (Ps 54, 6)

Der Blick nach Innen
Sich schmal hinstellen, einen Fuß vor den anderen, auf einem Bein balancieren, oder auf den Zehenspitzen, oder die Schlittschuhe oder Inliner anziehen, es gibt viele Möglichkeiten, die Balance auszuprobieren. Vielleicht magst du es heute einmal tun – und dabei dem nachspüren, was dir hilft, Balance zu finden und zu halten.

Vielleicht ist dir auch ein anderes Bild oder Gedanke gekommen, und du hast den Stern an einem anderen Ort gesehen. Dann verweile dort.

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s