In die Wiege gelegt – 6.1.2019

Audio

Der Liedtext
Zion auf, werde licht! / Denn gekommen ist dein Licht / und die Herrlichkeit des Herrn / steiget über dir empor. / In das Dunkel nah und fern / strahlt das offne Morgentor. Halleluja!

Der Impuls
Licht werden – das klingt nach einem anspruchsvollen Programm: Muss ich perfekt werden, um als Licht zu strahlen, alles richtig machen, mich herausputzen? Nun, ein Spiegel, der gewienert wird, reflektiert das Licht besser als einer, der von einer Staubschicht überzogen ist. „Werde Licht“, das ist die Aufforderung, sich dem Wienern hinzugeben, die Seele zu entstauben. Um dann umso mehr zu erstrahlen. Denn das Licht bist nicht du, das wird dir geschenkt, du kannst es reflektieren, und so wird die Welt ein bisschen heller. Giuseppe Ungaretti hat es in seinem Gedicht „eterno“ – „Ewigkeit“  so gefasst: M‘illumino / d’immenso“, „Ich erstrahle / unermesslich.“

Der Vers für den Tag
„Und wir sahen seine Herrlichkeit (Joh 1, 14)

Der Choral: Zion auf, werde Licht

Und hier eine wunderschöne Vertonung der Anbetung der Könige, aus dem Fragment „Christus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, ein musikalisches Kleinod:
Wo ist der neugeborene König der Juden? (Rezitativ und Terzett „Wo ist der neugeborne König der Juden?, bis 2‘12‘‘)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s