Weiblich 25.11.2018

Audio: Text und Impuls

An den kommenden Sonntagen gibt es eine eigene Reihe, Impulse mit und von Frauen und ihrem Blick auf den Himmel: Weiblich. Impulse zu Gott und die Welt

Gertrud von Helfta                   
Gertrud von Helfta ist eine der wenigen Frauen, die den Beinamen „die Große“ bekommen hat. Sie erlangt weltweite Verehrung und doch wissen wir über ihr Leben sehr wenig. 1256 wurde sie geboren, kam mit fünf Jahren in das Kloster Helfta. 1281 muss sie ein einschneidendes Bekehrungserlebnis erfahren haben. 1301 oder 1302 stirbt sie. Es ist ihr literarisches Werk, das sie zu dieser hochgeschätzten Mystikerin machte. Verwurzelt in der Erde, im Wissen um die eigene Endlichkeit und Nichtigkeit, erhebt sie den Blick zu Gott und erfährt ihn als „Gott-Liebe“. „Sprechen werde ich zu meinem Herrn, wenngleich ich Staub bin und Asche … Erhebe dich, o meine Seele, erhebe dich und schüttle ab den Staub, steh auf … und blicke auf die Macht deines Königs, die Anmut und Gnade deines Gottes, die innige Liebe dessen, der dir ist das Heil; Ihm bist du nah gekommen.

Der Impuls
„Wenngleich ich Staub bin“. Gertrud beschönigt nichts. Dennoch gelingt es ihr, die himmlische Perspektive offenzuhalten, in einem erstaunlichen Selbstbewusstsein. Sie will zum Herrn sprechen, auf ihn schauen, den König, der sich in bloßer Macht nicht erschöpft, sondern anmutig ist. Zärtlich spricht sie von diesem König. Es ist seine Liebe, die es Getrud ermöglicht, den Staub abzuschütteln, die Angst zu überwinden. Wir können Gott angstfrei begegnen. Am heutigen Christkönigsfest gilt es das zu bedenken, aber nicht nur da. Du kannst Gott ohne Angst begegnen, in einen Dialog treten, mit der „Gott-Liebe“. Denn in Gottes Augen bist auch du eine Große, wie Gertrud.

Der Weg in die Gegenwart
Das, woran deine Aufmerksamkeit hängen geblieben ist, dort verweile. Du kannst auch die Musik nehmen: Christina Pluhar und ihr Ensemble l’Arpeggiata mit einer Improvisation über ein Thema von Henry Purcell https://youtu.be/llD8q_CBj6A?list=PLAKd3iLTOe22aGaL9lcSTrQk-gVnG6FGC

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s