Himmelsbriefe 14.9.2018

Audio: Text und Impuls

Der Text
Eph 1,10
10Er hat beschlossen, die Fülle der Zeiten heraufzuführen,
in Christus alles zu vereinen, alles, was im Himmel und auf Erden ist.

Der Impuls
Zeit ist bei uns Mangelware. Wie oft ist sie knapp, endlich ist sie allemal. Von Gott her gesehen ist diese begrenzte Zeit Teil der Fülle. Die Fülle der Zeiten, das sind die Weltzeitalter („von Ewigkeit zu Ewigkeit“ enden viele Gebete) und die je persönliche Zeit. Da wird nichts ausgeschlossen, sondern vereint, und zwar alles. Nimm einmal deinen Terminkalender, das Symbol begrenzter Zeit, schaue, was diese Woche so alles anliegt, worauf du dich freust, was du hoffst, es möge bald vorbei gehen, was du geplant hast und wo andere dich eingeteilt haben. Auch diese kleine Welt deiner Woche ist Teil der Zeitenfülle. Lass sie segnen von Gott

Der Weg in die Gegenwarthildegard_Fotor
Verweile bei dem Wort, Satz oder Gedanken des Hymnus, der dich angesprochen hat oder beim Bild aus dem Scivias – Kodex. Oder nimm die Musik: Aus dem Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn – Bartholdy der Choral „Allein Gott in der Höh sei Ehr“. Oder als Kontrapunkt das Lied von der Suche: I still haven’t found von U2.

Die Musik:
Mendelssohn-Bartholdy: Choral Nr. 3 Allein Gott in der Höh sei Ehr, aus: „Paulus“ https://youtu.be/vfLNCD2QbcY

U2: I still haven’t found https://youtu.be/e3-5YC_oHjE
Link zur deutschen Übersetzung: Songtexte

Der Hymnus
Der Hymnus aus dem Epheserbrief

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s