Als hätt der Himmel die Erde still geküsst 10.8.2018

Audio: Text und Impuls

Das Gedicht: Jochen Klepper. Gott wohnt in einem Lichte, Str. 5
5) Nun darfst du in ihm leben
und bist nie mehr allein,
darfst in ihm atmen, weben
und immer bei ihm sein.
Den keiner je gesehen
noch künftig sehen kann,
will dir zur Seite gehen
und führt dich himmelan.

Der Impuls
In ihm leben, atmen, weben, in ihm sein. „In ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir“ sagt Paulus in Athen zu den Griechen. Wir sind von Gott umfangen. Mit diesem Gedanken und diesem Segen magst du in deinen Tag gehen oder ihn am Abend von Gott segnen lassen: In Gott darf ich atmen, meinen Lebensfaden mit ihm weben, in ihm leben. Gott gibt Raum.

Der Weg in die Gegenwart: Der heutige Abschnitt
Bei dem Wort, dem Satz, bei der Formulierung, die dich anspricht, verweile und komme den Tag über immer wieder einmal darauf zurück.

Audio II: Das ganze Gedicht

Gott wohnt in einem Lichte

 

2 Comments

  1. Ja, Gott gibt Raum. Jesus zeigt auf, dass der Raum für die gesamte Menschheit ist, und zwar bedingungslos. Bei vielen Klerikern der „katholischen“ (=allumfassend) Kirche sieht das ganz anders aus. Sie schaffen nur Raum für sich selbst. Und wer in den Raum hinein darf knüpfen sie an Bedingungen die sie selbst gemacht haben und das Gegenteil von Jesu Lehren sind. Selbst auf die Worte unseres wunderbaren Papstes hören sie nicht. Dabei heißt es doch der Papst ist unfehlbar und jeder Geweihte hat gehorsam versprochen bei seiner Weihe. Der Papst sagte einmal in einem Interview, wer bin ich, dass ich urteilen könnte, wer….usw. , sinngemäß in den Raum darf.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s