Donnerstag, 8.3.2018

Der Text: Mt 4, 18-22
Als Jesus am See von Galiläa entlangging, sah er zwei Brüder, Simon, genannt Petrus, und seinen Bruder Andreas; sie warfen gerade ihr Netz in den See, denn sie waren Fischer.  19Da sagte er zu ihnen: Kommt her, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen.  20Sofort ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm.  21Als er weiterging, sah er zwei andere Brüder, Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und seinen Bruder Johannes; sie waren mit ihrem Vater Zebedäus im Boot und richteten ihre Netze her. Er rief sie,  22und sogleich verließen sie das Boot und ihren Vater und folgten Jesus.

Impuls
Jesus sieht und ruft Menschen, ihm zu folgen. Das gilt nicht nur für Simon und die anderen. Er sieht dich und ruft dich. „.. und sie folgten ihm.“

Weg in die Gegenwart
Kommt her, folgt mir nach!

4 Comments

  1. Ich mag längere Impulse lieber als kürzere. Ich brauche die gemeinsame Wegstrecke, um die Brücke in mein Leben zu schlagen, bzw fällt es mir dann leichter.
    Ansonsten mal wieder: DANKE! Hab noch keinen verpasst 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, die Impulse sind zur Zeit kürzer. Vlt ist es eine Hilfe, den Bibeltext noch einmal zu hören/lesen und darauf zu achten, wo du hängen bleibst, ohne etwas zu forcieren. Dann dieses Wort/Bild/Satz/Gefühl… zunächst nicht deuten, sondern nur Anschauen, wie eine schöne Blume. Dann kann sich vielleicht etwas zeigen, was eine Brücke ins Leben schlägt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s