Lukas – Tagebuch eines Landarztes (19.9.2021)

Sonntag, 19. September

Audio

Der Text: Lk 8, 24 – 25
Er stand auf, drohte dem Wind und den Wellen und sie legten sich und es trat Stille ein. Er aber sagte zu ihnen: Wo ist euer Glaube? Sie aber fragten einander voll Schrecken und Staunen: Wer ist denn dieser, dass er sogar den Winden und dem Wasser gebietet und sie ihm gehorchen?

Ein Impuls
Der Sturm legt sich und mit wankenden Knien atmen alle durch. Unglaublich erscheint es. So erscheint es mitunter, wenn man über sich hinausgewachsen ist, etwas getan hat, von dem man nie glaubte, dass es möglich sei. Hier ist es noch gesteigert: Da beherrscht einer die Kräfte, die die Jünger sonst hin und her werfen. Die Stürme des Lebens haben einen, der sie beherrscht und in die Schranken weist.

Der Weg in die Gegenwart
„Wer ist dieser, dass er den Winden gebietet?“ Hast du eine Antwort?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s