Lukas – Tagebuch eines Landarztes (28.6.2021)

Montag, 28. Juni

Audio

Der Text: Lk 6, 21
Selig, die ihr jetzt hungert, denn ihr werdet gesättigt werden. Selig, die ihr jetzt weint, denn ihr werdet lachen.

Ein Impuls
Diese beiden Seligpreisungen beziehen sich auf das Innere, der Hunger und das Weinen. Worauf der Hunger zielt und was der Grund der Tränen ist, lässt Lukas offen. Da ist einfach der Hunger, die Leerstelle, etwas ist nicht da. Die Tränen wollen einfach raus. Mag sein, dass da etwas ganz tief in der Seele sitzt. Man könnte das Ganze als Vertröstung sehen, jetzt ist es schlecht, dann wird es gut. Aber das wäre zu einfach und billig, weil es das Jetzt nicht ernst nimmt. Jetzt ist es eben nicht gut. Genau das nimmt Jesus auf: Jetzt ist Hunger, jetzt sind die Tränen da. In diesem Jetzt beginnt Seligkeit. Das muss nicht erst getrimmt und optimiert werden. Das Jetzt genügt. Leicht geht das unter in dem Vielen, was auf einen einströmt. Wie gut, dass Jesus dieses Wort hat: Selig. Jetzt.

Der Weg in die Gegenwart
Dem „Jetzt“ nachspüren.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s