lebensfarben – Der Blog zur Osterzeit (16.5.21)

Sonntag, 16. Mai

Audio

Die Farbe: rot
… wie die Ampel.

Ein Impuls
Frankfurt, Mainzer Landstraße: Die langgezogene Straße geht von der Innenstadt bis in den Frankfurter Westen. Sie ist eine der großen Achsen, für Autos wie für die Straßenbahn. Viele Ampeln säumen den Weg. Wenn es schlecht läuft, ist jede Ampel rot. Ja, da kommt schon mal Ungeduld und Ärger auf. Es könnte doch schneller gehen. Ähnlich ist das im Alltag. Da könnte es doch auch schneller gehen, man hat gerade etwas angefangen und schon ist die nächste Unterbrechung da. Eine Unterbrechung kommt jede Woche. Sie ist so geläufig, sozusagen auf Dauerrot, dass sie gar nicht so auffällt: Der Sonntag. Sich einfach einmal frei machen lassen von all den Dingen, die gewiss wichtig und zu tun sind. Ich muss es gar nicht rechtfertigen, dass ich einmal innehalte, weder vor anderen noch vor mir selbst. Es ist Sonntag. Einfach mal anhalten. Wie auf der Mainzer Landstraße und anderswo.

Der Weg in die Gegenwart
Ein Rat des Bernhard von Clairvaux: „Gönne dich dir selbst!“

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s