lebensfarben – Der Blog zur Osterzeit (30.4.21)

Freitag, 30. April

Audio

Die Farbe: grün
… wie „The Green Man“, der grüne Mann.

Ein Impuls
„Der grüne Mann“ ist ein Gesicht aus Blättern. Er findet sich zum Beispiel auf Kapitellen oder bei den Miserikordien, den kleinen Brettern im Chorgestühl, an denen sich die Mönche anlehnten. Die Herkunft ist ungewiss und es ranken sich einige Legenden um den grünen Mann. Eine hat die britische Band Jethro Tull in ihrem Song „Jack in the green“ aufgenommen. Der grüne Mann ist der Bewahrer des Grüns im Winter und der Sänger entdeckt grüne Spuren:

Haben sie Jack in the green gesehen? Er sitzt leise unter jedem Baum in den Falten seines Samtgewands … Jack, schläfst du nie? Ist das Grün immer noch tief in deinem Herzen? Oder werden diese wechselnden Zeiten, Autobahnen, Stromleitungen, uns auseinander bringen? Das glaube ich nicht. Ich habe heute etwas Gras gesehen, das durch die Bürgersteige gewachsen ist.

Der Weg in die Gegenwart
Das kleine Grün wahrnehmen.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Die Musik
Jack in the green, von Jethro Tull

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.