einfach.mehr – Der Blog vor Ostern (14.3.21)

Sonntag, 14. März, Laetare – 4. Fastensonntag

Audio

Der Vers: Jes 66, 10
Freue dich, Stadt Jerusalem!

Ein Impuls
Die Freude in der Fastenzeit: Ostern ist nicht mehr fern, dieser Sonntag „Laetare“ horcht schon mal nach Ostern hin, auf das Leben und die Freude. Gleichzeitig ist noch nicht Ostern. Die Freude an diesem Sonntag und die durch die Woche begleiten wird, ist keine laute, übermütige Freude. Sie ist eher still und verhalten. Freude in der Fastenzeit ruft in Erinnerung, dass es Grund zur Freude gibt und macht zugleich bewusst, wie eingeengt „Freude“ oft ist, nicht nur in liturgischen Zeiten des Verzichts. Seit einem Jahr leben wir in der Pandemie und eine Müdigkeit legt sich vielerorts wie Mehltau auf die Seele. Freue dich – das macht Mut, auf die Freude hin zu horchen und ihr so ein wenig Raum zu verschaffen und auch sich selbst. Freue dich, Stadt Jerusalem.

Der Weg in die Gegenwart
Was bedeutet dir „Freude“?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s