einfach.mehr – Der Blog vor Ostern (7.3.21)

Sonntag, 7. März, Oculi – 3. Fastensonntag

Audio

Der Vers: Ps 25, 15
Meine Augen schauen stets auf den Herrn.

Ein Impuls
Den Lebendigen, das Leben, Gott in den Blick zu nehmen tut sicher gut und wendet Not, weil es Orientierung gibt. Jedoch: Stets. Also immer. Wer kann das schon? Grundsätzlich mag es ja gut sein, aber birgt es nicht auch die Gefahr. wie ein Hans Guck in die Luft durch das Leben zu schreiten, nicht ganz von dieser Welt? Ja, das stimmt. „Stets“, das geht nicht in dieser Welt. Gott immer zu schauen, das ist die Verheißung.
Wenn das „stets“ jedoch ein „immer wieder neu“ meint, dann können die Augen stets auf den Herrn schauen, dann richten sie sich immer wieder neu aus, verweilen, um wieder abzuschweifen um wieder zu verweilen. So schauen meine Augen stets auf den Herrn.

Der Weg in die Gegenwart
Schau dich um, wo bleibt gerade dein Blick hängen? Betrachte es.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s