Lukas – Tagebuch eines Landarztes (14.2.2021)

Sonntag, 14. Februar

Audio

Der Text: Lk 5, 4-5
Als er seine Rede beendet hatte, sagte er zu Simon: Fahr hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus! Simon antwortete ihm: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen. Doch auf dein Wort hin werde ich die Netze auswerfen.

Ein Impuls
Simon hat wie die anderen Jesus zugehört. Jetzt soll er die Netze auswerfen. Die Erfahrung spricht dagegen. Aber Simon hat Jesu Wort gehört. Nicht die Aufforderung, sondern das Wort vom Leben, von Gott, der sich den Menschen zuwendet. Jesus hat keinen Vortrag gehalten, sondern seine Gottesbeziehung geteilt. „Da, wo es tief ist“, da hat Simon schon die Netze ausgeworfen, ohne es zu wissen, in der Tiefe der Worte Jesu, in der Gottesbeziehung Jesu. Da, wo es tief ist, das führt hinein in die Beziehung zu Gott.

Der Weg in die Gegenwart
Erinnerst du dich an Worte, die dir Mut gemacht haben, oder wo du anderen Mut gemacht hast?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s