Lukas – Tagebuch eines Landarztes (13.2.2021)

Samstag, 13. Februar

Audio

Der Text: Lk 5, 1-3
Es geschah aber: Als die Volksmenge Jesus bedrängte und das Wort Gottes hören wollte, da stand er am See Gennesaret und sah zwei Boote am See liegen. Die Fischer waren aus ihnen ausgestiegen und wuschen ihre Netze. Jesus stieg in eines der Boote, das dem Simon gehörte, und bat ihn, ein Stück weit vom Land wegzufahren. Dann setzte er sich und lehrte das Volk vom Boot aus.

Ein Impuls
Ganz beiläufig beginnt hier eine große Freundschaft, die Leidenschaft, Höhen und Tiefen, Verrat und Treue kennt und nie an ein Ende kommt. Simon ist eher am Rand des Geschehens. Er wurde schon vorher erwähnt, Jesus war bei ihm im Haus zu Gast und heilte die Schwiegermutter. Da hat ihn Lukas schon ein wenig hereingemogelt. Doch die Freundschaftsgeschichte beginnt jetzt. Sie nimmt ihren Anfang im Alltag. Dort ergibt sich die Gelegenheit. Jesus sucht ein Boot und Simon hat es und stellt es ihm zur Verfügung. Dass er irgendwann sich selbst zur Verfügung stellt, ahnt er noch nicht. So ist das mit besonderen Freundschaften. Die fangen unbemerkt an und später staunt man, dass aus dem Anfang eine ganz besondere Beziehung wurde.

Der Weg in die Gegenwart
Vielleicht gibt es einen Freund oder eine Freundin, für die du besonders dankbar bist. Wie war das, als ihr euch kennengelernt habt?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s