Nachtschimmer (17.12.2020)

Donnerstag, 17. Dezember

Audio

Ein Text: Cheap apple cider von saint street und 1 Kor 13, 12
Wenn ich meine Hand ausstrecke, wirst du sie ergreifen, um mich davor zu bewahren, vom Planeten zu fallen, weil du Baby, mich alle Schwerkraft vergessen lässt, du bist so schön, Baby.

Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt ist mein Erkennen Stückwerk, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin.

Ein Impuls
Ein Liebeslied, das von Betörtsein singt und von der Schönheit. Schönheit liege im Auge des Betrachters, sagt man. Wer verliebt ist, der sieht schön. Manchmal gerät das durcheinander, so wie im Lied, schwerelos, vielleicht auch haltlos, gehalten, Schönheit und der Duft von billigem Cider und Zigaretten. Ein Blick wie durch ein Kaleidoskop. „Schönseher“ heißt das wörtlich übersetzt. Schönheit lässt sich entdecken, immer wieder, immer mehr und immer tiefer. Manchmal erscheint sie sehr fragmentarisch und ist es auch, wie in einem Spiegel mit rätselhaften Umrissen. Schönheit ist ein Name der Menschen – und ein Name Gottes.

Für hier und jetzt
Atmen. Innehalten. Schönheit im Fragmentarischen sehen. Für einen Moment dasein.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Der Link zur Musik:
Cheap apple cider von saint street

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s