Nachtschimmer (29.11.2020)

Sonntag, 29. November, 1. Advent

Audio

Ein Text: Morgenstern der finstern Nacht  von Angelus Silesius und Mk 13, 35-37
Morgenstern der finstern Nacht, der die Welt voll Freude macht, Jesu mein, komm herein, leucht in meines Herzens Schrein.

Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, wann der Hausherr kommt, ob am Abend oder um Mitternacht, ob beim Hahnenschrei oder erst am Morgen. Er soll euch, wenn er plötzlich kommt, nicht schlafend antreffen.

Ein Impuls
Am 1. Advent wird im Gottesdienst dieser Aufruf Jesu zur Wachsamkeit gelesen. Das kann ein ängstliches oder misstrauisches Wachen sein. Es kann auch ein freudiges Wachen sein, so wie Angelus Silesius es besingt. Viele und vieles geht an uns vorbei, wollen Aufmerksamkeit – oft auch zu recht. In all dem ist vielleicht der, auf den wir im Advent warten, dass er kommt: Der Morgenstern, der uns Orientierung gibt.

Für hier und jetzt
„Schau dein Himmel ist in mir“: Lade Jesus zu dir ein.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Der Link zur Musik:
Morgenstern der finstern Nacht, von Singer Pur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s