Gottes Ort (26.11.2020)

Donnerstag, 26. November

Audio

Der Ort: Mt 18, 20, Schönheit
Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

Ein Impuls
Der Advent wirft buchstäblich sein Licht voraus. Die Meditationskirche wird innen und außen in ein besonderes Licht getaucht. Die ersten Beleuchtungsproben machen neugierig. Außen probieren wir verschiedene Szenen. Einige Menschen werden aufmerksam und sagen, welche Farben sie schön finden. Schönheit ist mehr als ein bloßes Gefallen, das leicht einfach gefällig ist. Schönheit lässt ein „mehr“ erahnen, lässt etwas aufleuchten hinter einem Menschen oder einer Sache. Kurz scheint das an diesem Abend auf, im Überlegen, welche Farben passend sind. Das Wort Jesu von seiner Gegenwart lässt ein „mehr“ erahnen. Man kann auch sagen, dass durch die Anwesenheit Jesu Schönheit aufstrahlt.

Für hier und jetzt
Aufmerksamkeit für die Schönheit dieses Tages üben.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Lebendiger Gott,
In diesen ungewöhnlichen Zeiten,
wo Berührung vermieden
und das Lächeln versteckt wird,
lass uns spüren,
dass Du unser Leben berührst.

Möge Dein Heil und Frieden
uns in Körper, Seele und Geist erneuern.
Halte ein tiefes Lächeln
in unseren Herzen.
(Chris Polhill, Iona prayer circle, Übersetzung: Peter Lincoln)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s