Gottes Ort (25.11.2020)

Mittwoch, 25. November

Audio

Der Ort: Mt 18, 20, ein Picknick
Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

Ein Impuls
Ein Pilgertag. Eigentlich sollten es mehrere Tage sein, die unsere kleine Gruppe zusammen unterwegs ist. Aber das Virus hat die Planung geändert. So pilgern wir eben einen Tag durch die Rheinhessischen Weinberge. Zum Mittag finden wir einen Rastplatz mit Ausblick auf den Strom. Mit Abstand lassen wir uns nieder, alle packen ihre Brotzeit aus, eine bunte Tafel entsteht. Wir erinnern uns, wie wir beim letzten Mal alles miteinander geteilt haben. Das geht jetzt nicht, und doch teilen wir die Zeit des Essens, die Dankbarkeit für die Gaben der Schöpfung und den schönen Ort. Später feiern wir Gottesdienst, mitten im Weinberg. „Da bin ich mitten unter ihnen“, das war er, im Gottesdienst und beim gemeinsamen Mahl. Im Grunde haben wir an diesem Tag zweimal Gottesdienst gefeiert, mindestens.

Für hier und jetzt
Die Gaben der Schöpfung dankbar und bewusst genießen.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Lebendiger Gott,
In diesen ungewöhnlichen Zeiten,
wo Berührung vermieden
und das Lächeln versteckt wird,
lass uns spüren,
dass Du unser Leben berührst.

Möge Dein Heil und Frieden
uns in Körper, Seele und Geist erneuern.
Halte ein tiefes Lächeln
in unseren Herzen.
(Chris Polhill, Iona prayer circle, Übersetzung: Peter Lincoln)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s