Markus. Ein Reisebericht (7.11.20)

Samstag, 7. November

Audio

Tagebuch: Mk 16, 20
Sie aber zogen aus und verkündeten überall. Der Herr stand ihnen bei und bekräftigte das Wort durch die Zeichen, die es begleiteten.

Ein Impuls
Der zweite Schluss schließt an den ersten an: Die Offenheit für die Welt. Sie ist der Ort, wo gelebt und geglaubt wird. Was sie sagen, was sie glauben, wird ihnen durch Zeichen bekräftigt. Es gibt Zeichen der Gegenwart Gottes. Glauben ist ein Einüben in das Lesen dieser Zeichen, das Entdecken, wo Gott einen Ort hat, und was einen Ort in Gott hat. Das ist die Brücke zum neuen Blog, der Gottesort. Markus hat uns mitgenommen auf den Weg Jesu, von Galiläa in der Wüste bis zum Grab, das zur Himmelspforte wurde. „Jesus verkündete das Evangelium Gottes“ schrieb Markus am Anfang. Nun sind die Jüngerinnen und Jünger die Boten – bis heute.

Für hier und jetzt
Du bist ein Zeichen Gottes.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s