Markus. Ein Reisebericht (19.9.20)

Samstag, 19. September

Audio

Tagebuch: Mk 14, 46
Da legten sie Hand an ihn und nahmen ihn fest.

Ein Impuls
Ein Satz nur heute aus dem Tagebuch des Markus. Er beschreibt die äußere Handlung, die Gefangennahme Jesu. Hand anlegen, festnehmen, da steckt Gewalt dahinter. Das Packen und Festhalten ist ein In-Besitz-Nehmen. Die Kraft Jesu drängt auf Veränderung. Aber alles soll bleiben, wie es ist. Wie oft wurde Jesus im Laufe der Geschichte gepackt und festgehalten, eingesperrt in Dogmen und liebgewonnen Vorstellungen?

Für hier und jetzt
Als Gegenbewegung zum Festhalten: Die Hände wie eine Schale öffnen, du bist Empfangende, Beschenkter.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s