Markus. Ein Reisebericht (4.7.20)

Samstag, 4. Juli

Audio

Tagebuch: Mk 11, 18-19
Die Hohepriester und die Schriftgelehrten hörten davon und suchten nach einer Möglichkeit, ihn umzubringen. Denn sie fürchteten ihn, weil das Volk außer sich war vor Staunen über seine Lehre. Als es Abend wurde, verließ Jesus mit seinen Jüngern die Stadt.

Ein Impuls

Die Hohepriester bekommen Angst. Die Kritik Jesu trifft offensichtlich ins Schwarze. Oder ist es Neid, der sie umtreibt? Die Angst, dass ihr Glaubenssystem, das so sorgfältig austariert wurde, ins Wanken kommt? Markus lässt es offen, außer, dass sie Jesus fürchteten. Die Leute aber, auch das schreibt Markus auf, staunten. Die Leute haben ein Gespür für das „magis“, das „mehr“, von dem Jesus und seine Lehre zeugen.

Für hier und jetzt
Was lässt dich an der Lehre Jesu staunen?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

4-7-2020

 

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.