Markus. Ein Reisebericht (27.6.20)

Samstag, 27. Juni

Audio

Tagebuch: Mk 11, 7-10
Und viele breiteten ihre Kleider auf den Weg aus, andere aber Büschel, die sie von den Feldern abgerissen hatten. Die Leute, die vor ihm hergingen und die ihm nachfolgten, riefen: Hosanna! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn! Gesegnet sei das Reich unseres Vaters David, das nun kommt. Hosanna in der Höhe!

Ein Impuls

Es ist ein Triumphzug, notiert sich Markus. Die römischen Feldherren und Imperatoren wurden so geehrt: Sie reiten in die Stadt, einen Lorbeerkranz auf dem Haupt, die Menge jubelt zu. Ähnliche Szenen kennen wir heute auch. Doch etwas ist merkwürdig: Jesus sitzt auf einem Fohlen, das ist kein vornehmes Reittier. Irgendwie erscheint er klein. Auch gegenüber den Rufen der Menge, die in ihm den sehen, der das alte Israel wieder errichten wird, das Reich Davids. Doch Jesu Reich wird ganz anders sein.

Für hier und jetzt
Hosanna dem Sohne Davids ruft die Menge. Was würdest du nach dem Hosanna rufen?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

27-6-2020

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s