Markus. Ein Reisebericht (17.6.20)

Mittwoch, 17. Juni

Audio

Tagebuch: Mk 10, 41-45
Als die zehn anderen Jünger das hörten, wurden sie sehr ärgerlich über Jakobus und Johannes. Da rief Jesus sie zu sich und sagte: Ihr wisst, dass die, die als Herrscher gelten, ihre Völker unterdrücken und ihre Großen ihre Macht gegen sie gebrauchen. Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein, und wer bei euch der Erste sein will, soll der Sklave aller sein. Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele.

Ein Impuls

Mut, vor Gott zu treten, die Bitte gewandelt bekommen, das waren die beiden ersten Dimensionen der Bitte der Zebedäus Söhne. Jetzt schreibt Markus die Folgen auf. Das ist weniger der Ärger oder Neid der anderen. Größe bedeutet dienen, und zwar ganz. Jesus selbst ist gekommen, um zu dienen, um den „Kelch zu trinken“. Ja, ihr könnt, sagt Jesus den Zebedäus-Söhnen. Ihr könnt den Kelch trinken, das ist eure einmalige Berufung, ihr seid einmalig. Das ist kein Orden, sondern Aufgabe, Hingabe.

Für hier und jetzt
Groß, Klein, wie buchstabierst du es für dich?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

17-6-2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s