Leben Üben (14.5.20)

Donnerstag, 14. Mai

Audio

Johannes-Evangelium, 20, 1-2
Am ersten Tag der Woche kam Maria von Magdala frühmorgens, als es noch dunkel war, zum Grab und sah, dass der Stein vom Grab weggenommen war. Da lief sie schnell zu Simon Petrus und dem anderen Jünger, den Jesus liebte, und sagte zu ihnen: Sie haben den Herrn aus dem Grab weggenommen und wir wissen nicht, wohin sie ihn gelegt haben.

Leben: Fragt um Rat. Ein Impuls
Maria von Magdala entdeckt das leere Grab. Was mag geschehen sein? Sie läuft zu Petrus und dem Lieblingsjünger. Sie teilt, was sie gesehen hat, und in ihrem Bericht schwingt die Frage mit, was das zu bedeuten habe. Nicht die Überheblichkeit, alles zu wissen, sondern die Fragezeichen des Lebens zu teilen, um Rat zu fragen, – und Rat zu geben, das galt im Mittelalter als Tugend. Vielleicht ist das höchst aktuell.

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

Johannes

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s