Römische Wege (18.4.20)

Samstag, 18. April

Das Leben ist stärker. Auch heute in durcheinandergeratener Zeit. Ich wünsche Dir und allen, die Dir am Herzen liegen, frohe und gesegnete Ostern!

Audio

BlickaufRom

Der Ort: Gianicolo, Blick auf Rom
Heute, am vorletzten Tag des römischen Blogs, geht es nochmals auf die Strecke der Siebenkirchenwallfahrt, hoch über Rom auf den Gianicolo. Von dort gibt es einen prächtigen Ausblick auf die Stadt. In der Ferne leuchtet der Lateran, der schlanke Kirchturm von Santa Maria Maggiore ist zu sehen. Mit den Augen kann man einen guten Teil des Weges nachvollziehen.

Der Impuls
Für heute einen Rückblick und einen Ausblick: Schaue auf die vergangenen Wochen zurück: Was hat sich als bedeutsam gezeigt? Mache das ganz unverkrampft, das, was jetzt in den Blick kommt, ist jetzt da. So wie beim Blick vom Gianicolo: Von dort kannst du vieles, aber nicht alles sehen.
Und ein Ausblick: Was steht an? Nimm die Zukunft in den Blick, mit der Erfahrung dessen, was bedeutsam wurde.

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

 

 

 

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s