Markus. Ein Reisebericht (25.2.20)

Dienstag, 25. Februar

Heute lesen wir noch einmal im Tagebuch des Markus. In der Fasten- und Osterzeit wird es eine eigene Impulsreihe geben. „Römische Wege“ lautet die Überschrift für den Blog der Fastenzeit, der der Siebenkirchenwallfahrt folgt. Aber jetzt noch einmal Markus:

Audio

Tagebuch: Mk 9, 30-37
Sie gingen von dort weg und zogen durch Galiläa. Er wollte aber nicht, dass jemand davon erfuhr; denn er belehrte seine Jünger und sagte zu ihnen: Der Menschensohn wird in die Hände von Menschen ausgeliefert und sie werden ihn töten; doch drei Tage nach seinem Tod wird er auferstehen. Aber sie verstanden das Wort nicht, fürchteten sich jedoch, ihn zu fragen. Sie kamen nach Kafarnaum. Als er dann im Haus war, fragte er sie: Worüber habt ihr auf dem Weg gesprochen? Sie schwiegen, denn sie hatten auf dem Weg miteinander darüber gesprochen, wer der Größte sei. Da setzte er sich, rief die Zwölf und sagte zu ihnen: Wer der Erste sein will, soll der Letzte von allen und der Diener aller sein. Und er stellte ein Kind in ihre Mitte, nahm es in seine Arme und sagte zu ihnen: Wer ein solches Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt nicht nur mich auf, sondern den, der mich gesandt hat.

Ein Impuls

Markus zeigt die feinfühlige Art, wie Jesus die Jünger korrigiert. Er hält keine großen Vorträge und verliert sich auch nicht in Vorwürfen, obwohl er nach der Leidensankündigung allen Grund gehabt hätte, denn die Jünger sorgen sich ums sich selbst und nicht um den Herrn. Nicht im Großen, sondern im Kleinen findet sich Jesus.

Für hier und jetzt
Im alltäglichen Tun kannst du Jesus umarmen.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

25-2-2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s