Ankommen – 22.12.2019

Sonntag, 22. Dezember

Audio

Der Ort: Das Zirkuszelt
Am Festplatz steht ein großes Zirkuszelt. Eigentlich ist der Festplatz ein verlorenes Gelände, Asphalt mit vielen Schlaglöchern, aber das große Zelt mit seinen vielen Lichtern schafft eine besondere Atmosphäre. „Weihnachtszirkus“ so präsentieren die Plakate das Programm. Gleich beginnt es, von draußen ist zu hören, wie die erste Nummer angekündigt wird. Manege frei!

Der Blick zum Stern

Im Zirkus leuchtet der Stern – in des Wortes doppelter Bedeutung: „Was für ein Zirkus“ sagen wir, wenn ein ziemliches Durcheinander herrscht. Alle drehen irgendwie am Rad. Der Stern leuchtet da als Orientierung: Worauf kommt es jetzt an? Worum geht es eigentlich? Was für ein Zirkus – das ist auch die bunte Abfolge der verschiedenen Nummern, die immer wieder staunen lässt, die einen entführt in eine eigene Welt der Poesie und Phantasie. Dort leuchtet der Stern.

Der Blick nach Innen
Kurz vor dem Auftritt herrscht Lampenfieber. Dann kommt der Sprung in die Manege. Ob nun Durcheinander ist oder poetische Leichtigkeit, mache einen bewussten Schritt in diesen Tag hinein – oder hinaus, je nachdem. Manege frei – für dich, und für Gott.

Vielleicht ist dir auch ein anderes Bild oder Gedanke gekommen, und du hast den Stern an einem anderen Ort gesehen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s