Begegnungen – 26.2.2019

Audio

Der Text Ester 4, 17
Mordechai und Ester beten. Das ist eine ganz besondere Form der Begegnung. Wie Ester und Mordechai, obwohl an verschiedenen Orten, sich begegnen und aus zwei Gebeten eins wird, das begleitet uns bis zum kommenden Samstag. In der Verszählung des Buches Ester übrigens werden beide Gebete als ein Vers gezählt.

Mordechai betete: Ich werde mich vor niemand niederwerfen, außer vor dir, meinem Herrn. Und Esther betete: Wir aber haben uns gegen dich verfehlt und du hast uns unseren Feinden ausgeliefert, weil wir ihre Götter verehrt haben.

Der Impuls
Vor wem wirfst du dich nieder? Mordechai und Ester benennen die beiden Pole: Es gibt nur den einen Gott – und doch werden andere Götter verehrt. Beides ist Wirklichkeit im Volk Israel. In Mordechais Gebet scheint die hochherzige Absicht auf: Nur du, unser Gott. In Esthers Gebet scheint das Ausgeliefertsein auf: Den fremden Göttern ist das Tor geöffnet, wie ein Wasserstrom reißen sie alles mit. Im Abwenden wie im Hinwenden: Ester und Mordechai lenken den Blick auf den lebendigen Gott.

Der Weg in die Gegenwart
Bete auf den Atem deinen Gottesnamen: Du bist der …

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s