Bilderwelten 27.9.2018

Audio: Text und Impuls

Der Text Mt 13, 31-32
Jesus erzählte ihnen ein weiteres Gleichnis und sagte: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Senfkorn, das ein Mann auf seinen Acker säte. 32Es ist das kleinste von allen Samenkörnern; sobald es aber hochgewachsen ist, ist es größer als die anderen Gewächse und wird zu einem Baum, sodass die Vögel des Himmels kommen und in seinen Zweigen nisten.

Der Impuls
Vielleicht übertreibt Jesus ein wenig. Senf ist eher ein großer Strauch, je nach Sorte und Wachstum. Dennoch: Aus kleinen Körner wachsen große Pflanzen mit gelben Blüten, die weithin leuchten. Sie sind kaum zu übersehen. Gilt das auch für das Himmelreich? Wie oft ist es eher verdunkelt, strahlt nicht, weil Menschen und Strukturen es verdunkeln. Oder weil der Alltag einfach grau ist und nicht so einen blauen Himmel wie auf dem Foto hat, wo der Kontrast groß ist. Ich lade dich heute ein, deinem Alltag Kontrast zu geben. Das geht mit Zettel und Stift, mit der Notiz . App oder auch einfach im Kopf: Schreibe auf, wo das Himmelreich leuchtet, wie der Senf.

mustard-325599_1920

Der Weg in die Gegenwart
Nimm heute immer wieder einmal deine Umwelt und dich selbst bewusst wahr und verweile dort einen Moment. Oder du bleibst bei dem Wort aus dem heutigen Text, das dich angesprochen hat und wiederholst es den Tag über immer wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s