Himmelsbriefe 10.9.2018

Audio: Text und Impuls

Der Text
Eph 1,5 teilw. In der Übersetzung von R. Schnackenburg
5er hat uns aus Liebe im Voraus dazu bestimmt, /
seine Söhne zu werden durch Jesus Christus / und nach seinem gnädigen Willen zu ihm zu gelangen

Der Impuls
Das Handeln Gottes hat einen Grundzug: Aus Liebe. Aus Liebe sind wir vorherbestimmt, nicht zur Verdammnis, nicht für Irrungen, sondern um anzukommen, bei Gott und in Gott. Verdient haben wir das nicht und müssen es auch nicht: Kein Mensch kann von sich aus zu Gott kommen, das ist reine Gnade. Doch brauchen wir keine Angst zu haben, denn aus Liebe will Gott, dass wir zu ihm gelangen. Der Weg dorthin beginnt jetzt, heute, dieser Tag, eine Etappe, um zu ihm zu gelangen.

Der Weg in die Gegenwarthildegard_Fotor
Verweile bei dem Wort, Satz oder Gedanken des Hymnus, der dich angesprochen hat oder beim Bild aus dem Scivias – Kodex. Oder nimm die Musik: Aus dem Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn – Bartholdy der Choral „Allein Gott in der Höh sei Ehr“. Oder als Kontrapunkt das Lied von der Suche: I still haven’t found von U2.

Die Musik:
Mendelssohn-Bartholdy: Choral Nr. 3 Allein Gott in der Höh sei Ehr, aus: „Paulus“ https://youtu.be/vfLNCD2QbcY

U2: I still haven’t found https://youtu.be/e3-5YC_oHjE
Link zur deutschen Übersetzung: Songtexte

Der Hymnus
Der Hymnus aus dem Epheserbrief

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s