Lukas – Tagebuch eines Landarztes (2.7.2021)

Freitag, 2. Juli

Audio

Der Text: Lk 6, 30
Gib jedem, der dich bittet; und wenn dir jemand das Deine wegnimmt, verlang es nicht zurück!

Ein Impuls
Wenn du geben kannst, dann gib. Aber ist das sinnvoll? Hilft das dem anderen? Und steht es mir nicht zu? Fragen gibt es viele und sie haben durchaus ihre Berechtigung. Vielleicht liegt der Schlüssel in der letzten Aufforderung: Verlang es nicht zurück. Das heißt auch: Lerne, aus der Hand zu geben. Das ist weit mehr, als immer Almosen zu geben. Es bedeutet ein Frei-Geben. Etwas oder jemand darf gehen. Auch der Tag darf gehen, wenn er sich am Abend neigt. Die Gedanken werden ihn nicht zurückbringen. Gerade, wenn einen etwas sehr festhält, kann der Rat Jesu helfen: Gib jedem, der dich bittet. Gott bittet dich um deinen Tag.

Der Weg in die Gegenwart
Am Abend den Tag in Gottes Hände legen.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.