einfach.mehr – Der Blog vor Ostern (25.2.21)

Donnerstag, 25. Februar

Audio

Der Vers: Ps 91, 15
Wenn er mich anruft, werde ich ihn erhören.

Ein Impuls
In einer Kirche dämpft man das Sprechen und ist leiser unterwegs. Nicht, dass etwas Lautes der Würde des Raumes schaden könnte. Auch in einer Kirche darf es laut zu gehen. Und leise, weil das Äußere mit dem Inneren zu tun hat. Ich werde still, um mich zu sammeln und zu beten. Ich konzentriere mich, finde ins Lauschen, auf das, was sich zeigt, was wachsen will. „Ehe es wächst, lasse ich es euch erlauschen“, sagt der Prophet Jesaja (Jes 42, 9). Im Äußeren Lauschen kann ich auf das Innen lauschen: Was zeigt sich gerade? Im Lauschen auf den Atem kann ich ganz da sein, so wie auf einer Kirchenbank in der Stille des Raumes. Dieser Raum ist in mir.

Der Weg in die Gegenwart
Auf den Atem beten: Du in mir und ich in dir.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s