Markus. Ein Reisebericht (1.9.20)

Dienstag, 1. September

Audio

Tagebuch: Mk 14, 12-14
Am ersten Tag des Festes der Ungesäuerten Brote, an dem man das Paschalamm zu schlachten pflegte, sagten die Jünger zu Jesus: Wo sollen wir das Paschamahl für dich vorbereiten? Da schickte er zwei seiner Jünger voraus und sagte zu ihnen: Geht in die Stadt; dort wird euch ein Mensch begegnen, der einen Wasserkrug trägt. Folgt ihm, bis er in ein Haus hineingeht;

Ein Impuls
Wo ist der Ort? Markus leitet das Folgende mit einer Frage ein, die mehr ist als eine bloße Ortsangabe. Es geht nicht um einen Raum, irgendwo in Jerusalem. Wo ist der Ort, um Ostern zu feiern? Wo ist der Ort, um sich an Gottes Taten zu erinnern? Wo ist der Ort Gottes? Zeichen deuten den Weg. Es sind keine besonderen Zeichen, sondern das konkrete, alltägliche Leben: Jemand holt Wasser. Der Raum Gottes lässt sich auf der Straße finden.

Für hier und jetzt
Welche Gottesräume hast du entdeckt?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s