Markus. Ein Reisebericht (12.7.20)

Sonntag, 12. Juli

Audio

Tagebuch: Mk 12, 1
Jesus begann zu ihnen in Gleichnissen zu reden: Ein Mann legte einen Weinberg an, zog ringsherum einen Zaun, hob eine Kelter aus und baute einen Turm. Dann verpachtete er den Weinberg an Winzer und reiste in ein anderes Land.

Ein Impuls
Jesus findet Vergleiche, Bilder, um etwas auszudrücken, das sich nicht direkt sagen lässt, weil man manchmal einen sprachlichen Umweg nehmen muss oder weil das, was man sagen will, irgendwie jenseits der Sprache liegt. Tiefe Emotionen etwa brauchen Bilder, um sie auszudrücken: Schmetterlinge im Bauch, im Magen liegen, federleicht … . Manchmal passt das Bild sofort, manchmal muss man ein paar Anläufe nehmen, um es genauer zu fassen und besser zu verstehen. „Es“, das ist die Sache, um die es geht, ein Gefühl, eine Begebenheit, eine Stimmung, etwas, was sich direkter Sprache entzieht.

Für hier und jetzt
Finde ein Gleichnis für dich: Wie ist es jetzt? Oder wenn du an einen besonderen Augenblick denkst: Wie kannst du ihn beschreiben mit einem Bild, einem Gleichnis. Vielleicht musst du ein wenig probieren, es immer genauer beschreiben.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

12-7-2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s