Markus. Ein Reisebericht (11.7.20)

Samstag, 11. Juli

Audio

Tagebuch: Mk 11, 33
Darum antworteten sie Jesus: Wir wissen es nicht. Jesus erwiderte: Dann sage auch ich euch nicht, in welcher Vollmacht ich das tue.

Ein Impuls
Mit ihrem Vorhaben, Jesus zur Rede zu stellen, sind sie krachend gescheitert. „Wir wissen es nicht“ gesteht es ein. Jesus sagt ebenfalls nicht, in wessen Vollmacht er handelt. Das klingt nach Gesprächsabbruch und ist es auf einer Ebene auch. Aber selbst, wenn er es sagte, es würde ihm nicht anders ergehen als Johannes, dem Täufer. Sie wollen nicht hören, weder auf sich, auf das Volk noch auf Jesus.

Für hier und jetzt
Hören auf das, was jetzt dran ist; den Klang hören dessen, was war; die leise Melodie dessen, was kommt: Für heute noch einmal das Gebet der liebenden Aufmerksamkeit als Hilfe zur Ausrichtung auf Gott: Den Tag in Gedanken durchgehen, Gott zu danken für das Gute, um Vergebung bitten, wo man gefehlt hat, und um Kraft bitten für das, was unvollendet blieb.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

10-7-2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s