Leben Üben (29.5.20)

Freitag, 29. Mai

Audio

Markus-Evangelium, 16, 7-8
Nun aber geht und sagt seinen Jüngern und dem Petrus: Er geht euch voraus nach Galiläa; dort werdet ihr ihn sehen, wie er es euch gesagt hat. Da verließen die Frauen das Grab und flohen; denn Schrecken und Entsetzen hatte sie gepackt. Und sie sagten niemandem etwas davon; denn sie fürchteten sich.

Leben: kann überwältigen. Ein Impuls
Der erste Satz, der Auftrag des Engels, liest sich gut. Geht, verkündet, Jesus wird euch begegnen. Das klingt relativ harmlos. Der Zusammenhang ist es aber nicht. Die Frauen fliehen, Entsetzen hat sie gepackt. Es ist eine außergewöhnliche und einmalige Situation. Das Leben hat sie überwältigt. Was die Frauen erlebt haben, bleibt einzigartig. Aber eine Spur davon können wir ahnen, ein leises Echo hören, wenn das Leben uns überrascht: Mit einer Blüte, dem Lachen eines Kindes, dem Blick eines Menschen. Schrecken und Entsetzen packt uns dann wohl nicht, aber vielleicht so ein Klos im Hals und ein leichtes Herzpochen.

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

Markus

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s