Leben Üben (20.5.20)

Mittwoch, 20. Mai

Audio

Johannes-Evangelium, 20, 19-20
Am Abend dieses ersten Tages der Woche, als die Jünger aus Furcht vor den Juden bei verschlossenen Türen beisammen waren, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch! Nach diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da freuten sich die Jünger, als sie den Herrn sahen.

Leben: aufschließen. Ein Impuls
Die Türen verschlossen, nur ja nichts und niemanden hinein lassen. So sind die Jüngerinnen und Jünger zwar sicher, aber auch eingeschlossen. Kein Zustand auf Dauer. Jesus weist den Weg aus dem Gefängnis der Angst. Er ist die Tür, die das Leben aufschließt, und zwar im Raum, in dem sie versammelt waren. Er kommt zu ihnen, um sie mitzunehmen. Er kommt, auch heute, in diesen Tag, und schließt ihn auf.

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

Johannes

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s