Römische Wege (10.4.20)

Karfreitag, 10. April

Audio

piazzadelParadiso

Der Ort:  Piazza del Paradiso
Dieser Platz ist ein Fundstück in Altstadt zwischen Piazza Navona, der Via dei Coronari und dem Tiber. Er ist ein Platz von vielen, unscheinbar, an einer Ecke ein Handwerker, Autos und Motorini stehen herum. Aber der Name lässt verweilen: Piazza del Paradiso, Paradies – Platz.

Der Impuls
Wo ist das Paradies? Endgültig verloren? Unerreichbar? Eine Illusion, um durchzuhalten? Am Karfreitag, angesichts des Kreuzes, stellt sich die Frage nach dem Paradies noch schärfer – oder gar nicht, erscheit sogar unangemessen. „Noch heute wirst du mit mir im Paradies sein,“ sagt Jesus. Die Spannung bleibt. Doch vielleicht finden sich Spuren des Paradieses, und sei es im Namen eines sehr alltäglichen römischen Platzes.

Der Weg in die Gegenwart
Blicke auf deine Gegenwart: Was ist jetzt dran? Was hat sich dir gezeigt? Bei dem Gedanken oder Wort, das dich angesprochen hat, verweile, und spüre seiner Bedeutung für dich nach.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s