Markus. Ein Reisebericht (2.2.20)

Sonntag, 2. Februar

Audio

Lektrüe von Maleachi: Mal 3, 1-4
Seht, ich sende meinen Boten; er soll den Weg für mich bahnen. Dann kommt plötzlich zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht, und der Bote des Bundes, den ihr herbeiwünscht. Seht, er kommt!, spricht der HERR der Heerscharen. Doch wer erträgt den Tag, an dem er kommt? Wer kann bestehen, wenn er erscheint? Denn er ist wie das Feuer des Schmelzers und wie die Lauge der Walker. Er setzt sich, um das Silber zu schmelzen und zu reinigen: Er reinigt die Söhne Levis, er läutert sie wie Gold und Silber. Dann werden sie dem HERRN die richtigen Opfer darbringen. Und dem HERRN wird das Opfer Judas und Jerusalems angenehm sein wie in den Tagen der Vorzeit, wie in längst vergangenen Jahren.

Ein Impuls

Markus liest heute im Propheten Maleachi. Der kam ihm in den Sinn, als er die Begebenheit mit dem Wirbelsturm aufschrieb. Der Bote Gottes, der den Weg bahnt für den Herrn. Wenn der Herr kommt, dann wird vieles, dann wird alles gewirbelt, nicht um Chaos zu verursachen, sondern um zu ordnen, dann wird wieder ein Gott und ein Volk sein.

Für hier und jetzt
Dann kommt plötzlich der Herr … und der Bote. Gehe achtsam durch den Tag, halte Ausschau nach Gottesboten.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

2-2-2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s