Ernte – Dank 27.10.2019

Sonntag, 27. Oktober

Audio

Der Text: Mt 24, 32-33

Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum! Sobald seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, erkennt ihr, dass der Sommer nahe ist. So erkennt auch ihr, wenn ihr das alles seht, dass das Ende der Welt nahe ist.

Der Weg in den Text

Der Feigenbaum ist ein Zeichen, ein Wegweiser für den Sommer. Für Gottes Reich, das am Ende der Welt kommt, gibt es auch Zeichen.

So erkennt auch ihr, wenn ihr das alles seht, dass das Ende der Welt nahe ist.

Die Zeichen für das Ende sind nicht eindeutig. Die Bibel nennt an verschiedenen Stellen verschiedene Zeichen, die alle menschliche Vorstellungskraft übersteigen und die ängstigen können. Lernt aus dem Feigenbaum: Das ruft in Erinnerung, dass es am Ende nicht um den Weltuntergang geht, sondern um ein Leben, dessen Fülle unsere Vorstellungskraft übersteigt.

So erkennt auch ihr, wenn ihr das alles seht, dass das Ende der Welt nahe ist.

Der Weg in die Gegenwart
Anfang und Ende. Die eine Woche ist vergangen, die neue steht an. Wofür kannst du danken – und wofür magst du bitten?

Vielleicht bist du auch an einer anderen Stelle hängen geblieben. Dann verweile dort und komme im Laufe des Tages immer wieder einmal darauf zurück, um ihrer Bedeutung nachzuspüren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s