alltäglich – 28.6.2019

Freizeit

Audio

Der Text: Joh 1, 47-48
Jesus sah Natanaël auf sich zukommen und sagte über ihn: Sieh, ein echter Israelit, an dem kein Falsch ist. Natanaël sagte zu ihm: Woher kennst du mich? Jesus antwortete ihm: Schon bevor dich Philippus rief, habe ich dich unter dem Feigenbaum gesehen.

Der Impuls:
Natanaël sitzt unter einem Feigenbaum. Heute würde er vielleicht in einem Café sitzen und schauen und wahrnehmen, wer da alles vorbeigeht; vielleicht auch die Gedanken schweifen lassen. Es ist ein Bild des Freiraums, der zulässt, was kommt, seien das Gedanken, Einsichten oder Menschen. Natanaël lässt am Ende auch zu, dass Jesus sein festgefügtes Bild verändert, dass nämlich aus Nazareth nichts Gutes kommen könne. Vielleicht ist es heute ja möglich und du findest so eine Feigenbaumzeit, wo du einfach dasein kannst, offen für das, was kommt.

Der Weg in die Gegenwart
Verweilen bei dem, was sich dir gezeigt hat.

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s